Störche vom Hof Eggers

Sie saßen in der Türkei fest

Kirchwerder (wi). Während Rolf und Maria vom Achterschlag längst brüten, kommen andere Störche jetzt erst aus dem Winterquartier zurück.

Der Grund für die differierenden Ankunftszeiten sind die unterschiedlichen Flugrouten. So gehören die Curslacker Störche zu den West-Ziehern, die in Spanien überwintern. Das Paar vom Hof Eggers fliegt dagegen auf der Ostroute. "Sie saßen im wahrsten Sinne des Wortes in der Türkei fest", sagt die Biologin Dr. Ute Meede. "Dort war es kalt, es regnete und es fehlten die Aufwinde, die die Störche benötigen, um in die erforderliche Reisehöhe von maximal 2000 Metern aufsteigen zu können." Doch nun sind auch sie zurück, beide kamen am selben Tag an. Nach ein paar Tagen Erholung werden sich die Störche paaren und die Eier abwechselnd bebrüten.