Laway

Bewegende Lieder op Platt

Altengamme/Kirchwerder (ve). Sie gelten in ihrer ostfriesischen Heimat längst nicht mehr als Geheimtipp, sind auch gut bekannt in der plattdeutschen Szene.

Schließlich haben die Musiker der Gruppe "Laway" für ihren Einsatz zum Erhalt der plattdeutschen Sprache bereits den Bevensen-Preis erhalten. Am Wochenende 21./22. Januar wollen die fünf Musiker ihr etwa zweistündiges Programm mit plattdeutscher Winter- und Weihnachtsmusik aus Ostfriesland in den Vierlanden spielen.

Die plattdeutschen Lieder der Gruppe, die die vielen Besucher der Störtebeker-Festspiele in Marienhafe gehört haben, gehören zu den schönsten und bewegendsten Songs, die die plattdeutsche "Songwriter-Szene" hervorgebracht hat. Am Buß- und Bettag 2010 sendete N 3 einen Fernseh-Gottesdienst mit der Gruppe aus Leer. Die Musiker Petra Fuchs, Gerd und Keno Brandt, Jörg Fröse und Tilo Helfensteller haben nun ihr aktuelles Tour-Programm "Winterleed" aus dem Repertoire der vergangenen Jahre zusammengestellt. "Ik bruuk een Boot, dat twee kann dragen, de Leev un mi, Land is in Sicht", heißt es in einem der Lieder. Dazu gesellen sich Lieder und Tänze aus mehreren Theaterproduktionen im ostfriesischen Raum, bei denen "Laway" mitwirkte. Einige Lieder sind noch nicht veröffentlicht. Sie sind für die CD "Mörgensteern" aufgenommen worden, die 2012 zum Jubiläum "550 Jahre Schloss Neuenburg" erscheinen soll.

Der Auftritt im Gasthof Hitscherberg am 21. Januar beginnt um 19.30 Uhr. Eintritt: 10 Euro. In der Altengammer Kirche am Sonntag, 22. Januar, spielt "Laway" ab 17 Uhr. Hier wird um eine freiwillige Kulturspende von 10 Euro gebeten. Bei den Konzerten gibt es auch alle CDs der Gruppe.