Volksbank

Seit 75 Jahren "Allroundtalente"

Neuengamme (hy). Gemeinsam arbeiten sie seit 75 Jahren bei der Vierländer Volksbank: Gunda Figge (57) ist seit 40 Jahren für das Geldinstitut tätig, Harry Elvers (59) seit 35 Jahren.

Mit den mehr als 40 Kollegen aus den drei Vierländer-Volksbank-Filialen im Landgebiet und "Ehemaligen" feierten die Altengammerin und der Geesthachter nun ihre langjährige Unternehmens-Zugehörigkeit in der Niederlassung am Heinrich-Stubbe-Weg 4.

Angefangen haben die beiden Banker in der ehemaligen Vierländer-Volksbank-Filiale am Gammer Weg. "37 Jahre lang musste ich zur Arbeit nur wenige Meter gehen. Das war herrlich", sagt Gunda Figge. Die Altengammerin ist seit der Schließung der Filiale am Heinrich-Stubbe-Weg beschäftigt. Elvers wechselte bereits 1979, fünf Jahre nach seinem Einstieg bei der Vierländer Volksbank, von Altengamme an den Neuengammer Hausdeich. Seit die dortige Filiale 2006 ebenfalls geschlossen wurde, arbeitet er am Norderquerweg.

"Wir sind beide im Servicebereich tätig, beraten Kunden, arbeiten an Schalter und Kasse", sagt Gunda Figge. "Es geht sehr persönlich zu, anders als in der Großstadt", sagt Elvers. Reiner Schmidt, Leiter der Vierländer Volksbank am Heinrich-Stubbe-Weg, bezeichnet seine Kollegen als "Allroundtalente", die in vielen Bereichen eingesetzt werden können.

Zu ihren "Jubiläen" bekamen die Bank-Veteranen Geschenke von ihren Kollegen und dem Unternehmen - Geld, Gutscheine, Blumen, Wein. Gunda Figge freut sich besonders über eine Fahrt ins Blaue im Juni. "Dazu laden mich die Kollegen aus 'meiner' Filiale am Heinrich-Stubbe-Weg ein."

Hans Timmann, der frühere Chef von Gunda Figge und Harry Elvers, war damals bei den Einstellungsgesprächen ganz unkonventionell vorgegangen: "Mein Vorstellungsgespräch haben wir auf einem Acker geführt. Hans Timmann sagte, ich solle bald in der Bank vorbeischauen. Das tat ich - und am nächsten Tag begann ich mit der Arbeit", sagt Gunda Figge.