Unglück

Ofen fackelt Laube ab

Komplett zerstört wurde die Gartenlaube, die am Dienstagabend in der Kleingartensiedlung am Kirchwerder Marschbahndamm 101 lichterloh brannte (wir berichteten).

. Bis gestern Nachmittag untersuchten Kriminalpolizei und Feuerwehr die Brandursache. Ihre Ermittlungen ergaben, dass das Feuer von einem Stahlofen ausgegangen ist. Dessen Rohre sowie der Schornstein waren nach Aussagen der Kriminalpolizei altersschwach und lange nicht mehr von einem Schornsteinfeger gereinigt worden. Kurz vor dem Feuer ist der Ofen noch beheizt worden.

Neben der Laube ist auch ein Anbau abgebrannt. In diesem Anbau hatte der Laubenbesitzer nach den Löscharbeiten seine beiden Hunde entdeckt, die bei dem Feuer umgekommen waren.

( (vik) )