Fünfhausen. Der SC Vier- und Marschlande ist bei seiner eigenen Veranstaltung nur Außenseiter. Denn die Konkurrenz trumpft international auf.

Nach vierjähriger Pause richtet der Fußball-Landesligist SC Vier- und Marschlande am Sonnabend wieder sein traditionelles Hallenturnier um den SCVM-Cup aus. Acht Teams sind mit dabei, darunter die Lokalrivalen SV Curslack-Neuengamme und SV Altengamme sowie der Bezirksligist Atlantik 97 als Titelverteidiger.

Mit besonderer Spannung wird aber der Auftritt des von Peter Stut zusammengestellten Allstar-Teams erwartet. Der frühere Ligaspieler des SCVM und vom ASV Bergedorf 85, der 1992 mit den „Elstern“ im DFB-Pokal gegen Bayer Leverkusen (1:3) spielte, wird zwar selbst nicht mitkicken (Stut: „Um Gottes Willen, das will keiner sehen“), hat aber eine schlagkräftige Mannschaft formiert.

Hallenturnier des SC Vier- und Marschlande mit weltmeisterlichem Flair

Zu der gehört beispielsweise SCVM-Spieler Yanneck Schlufter, der folglich gegen seine eigene Mannschaft antreten wird, sowie Hallenspezialist Tamer Dönmez (SC Condor) und der frühere Spielmacher des VfL Lohbrügge, Ricardo Nunes. Mit dem früheren Curslacker Marco Rohde bringt das Allstar-Team zudem auch weltmeisterliches Flair in das Turnier.

Mehr vom Lokalsport

Denn der 29-Jährige ist beim Deutschen Fußball-Bund Teammanager der U17-Nationalelf, die Anfang Dezember in Indonesien durch einen 4:3-Sieg nach Elfmeterschießen im Finale gegen Frankreich Weltmeister wurde und damit das Fußballjahr aus deutscher Sicht rettete. Rohde, der fließend Englisch und Spanisch spricht, arbeitet bei der U17 vertrauensvoll mit Trainer Christian Wück zusammen und kümmert sich um alle Belange außerhalb des Spielfeldes.

Große Bühne für die Kinder: F-Jugend bekommt Einlagespiel

Bei der letzten Austragung des SCVM-Cups 2020 kamen die Allstars bis ins Finale, in dem sie Atlantik 97 mit 1:3 unterlagen. Dieses Mal soll möglichst auch der letzte Schritt noch gelingen. Doch die Konkurrenz ist stark: In ihrer Vorrundengruppe müssen sich die Allstars mit den Landesligisten Voran Ohe, SV Altengamme und VfL Lohbrügge auseinandersetzen. In der Parallelgruppe spielen Gastgeber SCVM, Titelverteidiger Atlantik 97, der SV Curslack-Neuengamme sowie Außenseiter Escheburger SV.

Anstoß in der Halle Fünfhausen (Sporthallenweg) ist am Sonnabend um 13.15 Uhr. Nach der Vorrunde gehört die Bühne um 18 Uhr dem Nachwuchs, wenn die F-Jugend-Teams des SCVM und vom SV Altengamme ein Einlagespiel austragen. „Wir wollten den Kindern Gelegenheit geben, auch einmal vor einer solchen Kulisse aufzulaufen“, betont SCVM-Sportchef Thorsten Beyer. Um 18.30 beginnt dann das Halbfinale, um 19.15 Uhr steigt das Finale.