Serie Anstoß

Atlantik 97: Aufstieg zum 25-jährigen Jubiläum

| Lesedauer: 4 Minuten
Maurice Herzog
Bryan Bultmann spielt nun für Atlantik 97.

Bryan Bultmann spielt nun für Atlantik 97.

Foto: Maurice Herzog

Im Jubiläumsjahr darf BFSV erstmals in der Bezirksliga ran. Doch der Start verlief holprig, ein Platzverweis machte alles zunichte.

Neuallermöhe.  Sie haben es geschafft. Im Jubiläumsjahr zum 25-jährigen Bestehen hat der Breiten- und Freizeitsportverein (BFSV) Atlantik 97 den Aufstieg in die Fußball-Bezirksliga perfekt gemacht. Nicht als Meister der Kreisliga 5, sondern als bester Zweiter aller Kreisligisten über den Punktequotienten. „Wir haben gezittert und gehofft. Am Ende hat es sich gelohnt, dass wir bis zum Ende der Saison alles gegeben haben“, erklärt der scheidende Trainer Alexander Schreiber.

Mehrere Anläufe hatte es gebraucht, bis das große Ziel erreicht war. Nun, auf dem Gipfel, gibt Schreiber seinen Trainerposten auf und füllt künftig das Amt des Liga-Managers aus. „Der Aufwand als Trainer ist riesig. Wegen meiner Familie und meiner Arbeit kann ich dem nicht länger gerecht werden. Daher rücke ich als Liga-Manager in den Hintergrund“, so der sympathische Schreiber zu seinen Beweggründen.

BFSV Atlantik 97 spielt nun in der Fußball-Bezirksliga

Das Zepter an der Seitenlinie schwingt nun Roman Ganz. Der 41-Jährige ist ein Urgestein des Vereins und war zuletzt Schreibers Co-Trainer. „Es war keine Überraschung für mich, dass ich die Mannschaft übernehme. Ich kenne das Team sehr gut“, erklärt Ganz. Die bisherige Spielphilosophie bleibt dabei nahezu erhalten: „Wir wollen auch weiterhin nach vorn spielen und werden uns nicht verstecken. Allerdings möchte ich, dass wir cleverer und erwachsener agieren als zuletzt und bei knappen Führungen nicht ins offene Messer laufen.“

Helfen sollen dabei die Neuzugänge. Der ohnehin beeindruckende Kader, der geschlossen für die neue Saison zugesagt hatte, wurde noch einmal beträchtlich verstärkt. Mit Marcel Jeremias (ehemals SCVM und Düneberger SV) Mittelfeldmann Bryan Bultmann (früher SCVM und TSV Glinde) sowie Stürmer Alexander Sievers (TSV Glinde) bekommt Atlantik 97 noch einmal reichlich Erfahrung hinzu.

„Sie sind alle eingeschlagen, haben sofort funktioniert, haben direkt Einfluss genommen und geben Impulse“, lobt Ganz. „Marcel hat eine mega Mentalität, Bryan ist vielseitig einsetzbar und übernimmt Verantwortung, Alexander ist ebenfalls eine Bereicherung für den Angriff.“ So kann Ganz nun Edeltechniker Elyas Ebadi aus der Abwehr ins Mittelfeld beordern. „Er ist ein Ruhepol in der Innenverteidigung. Aber ich sehe Elyas etwas weiter vorn. Er ist ein Freigeist und hat ein unfassbares Auge für die Mitspieler.“

Torhüter Kristian Meister sieht im ersten Spiel die Rote Karte

Neben den Neuzugängen ist die Unterstützung von außen wichtig. Der heimstarke BFSV hat in Neuallermöhe eine starke Fanbase, die den Rücken des Teams an Spieltagen stärkt. Rund 250 Zuschauer versammelten sich zum ersten Heimspiel gegen Mitaufsteiger TSV Reinbek. Nach der frühen 1:0-Führung durch Dylan Volkmann (12.) sah Atlantiks Keeper Kristian Meister Rot, als er den Ball außerhalb des Strafraums an den Ellenbogen bekam (21.). In Unterzahl kassierte Atlantik Gegentreffer durch Nikita Leinweber (25.) und Pascal Özdemir (60.) und verlor noch 1:2. Der Saisonstart war verpatzt.

Trotzdem sind sich Schreiber und Ganz sicher, dass der BFSV am Ende in den Top 5 landen wird. „Wenn man unseren Kader sieht, ist das absolut drin“, urteilt Ganz.

Kader BFSV Atlantik 97

Tor: Kristian Meister, Damian Boryczko (Polen)

Abwehr: Arno Iwanow, Kirill Beigel, Erich Iwanow, Eugen Schmidgal, Vitali Rommel, Samin Rasminda, Bryan Bultmann (TSV Glinde), Eduard Gellert, Marcel Jeremias (Düneberger SV)

Mittelfeld: Dylan Volkmann, Siyar Cingay, Johann Leinweber, Elyas Ebadi, Yannick Drews, Nick Gette, Sergej Jeriomenko

Sturm: Anton Karev, Willi Iwanow, Dennis Braun, Michael Kuhn, Nils Lawer, Dominik Schindler, Dennis Hergenreder, Maksym Khian, Alexander Sievers (TSV Glinde)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport