Bergedorf

Nur ein Wimpernschlag

Drei Titel Michelle Klobe überragend – Ole Grot verliert knapp

Bergedorf.  Ole Grot sah über 1500 Meter der Altersklasse U20 schon wie der Sieger aus. Doch auf den letzten Zentimetern drängte sich noch Tade Kohn (Kronshagen/Kiel) vor den Läufer von der TSG Bergedorf. Der Vorsprung im Ziel war denkbar knapp. Lediglich eine Hundertstel, ein Wimpernschlag, war der Kieler bei den gemeinsamen Hallen-Leichtathletik-Meisterschaften von Hamburg und Schleswig-Holstein schneller. Seine Siegerzeit: 4:09,04 Minuten.

Eifrigste Titelsammlerin aus Bergedorf war Michelle Klobe (W15). Die 14-Jährige gewann sowohl über 60 Meter (8,17 sec.) als auch über 60 Meter Hürden in neuer Vereinsrekordzeit (9,77 sec.). Zudem siegte die TSG-Athletin zusammen mit Luisa Többen, Jette Wegner und Inga Schulz über 4x200 Meter (U16, 1:54,37 min.). Bronze gab es für Michelle im Weitsprung (4,62 m).
Weitere Ergebnisse (ohne Vereinsangabe alle TSG Bergedorf), W14, 800 Meter: 1. Elisa Unger 2:31,39 min., 2. Inga Schulz 2:31,86 min.; Kugelstoßen: 1. Ella Dahl 9,13 m, 3. Isabeau Mantey 8,01 m; Hochsprung: 3. Isabeau Mantey 1,45 m; M14, 800 Meter: 3. Glen Kochmann 2:27,26 min.; W15, Hochsprung: 2. Hanna Rummelhagen (LG Reinbek-Ohe) 1,45 m; U20-Frauen, 800 m: 2. Anna-Marie Mewes 2:26,44 min.; 1500 Meter: 3. Mirja Thal 5:09,08 min.; U20-Männer, 200 Meter: 3. Marcel Klobe 23,28 sec.; 800 Meter: 3. Fabio Dinkelmeyer 2:03,58 min.; 4x200 Meter: 1. TSG (Alexander Palm, Marcel Klobe, Maximilian Wischendorf, Jacob Jungclaus) 1:36,09 min.