TuS Dassendorf

Ein hochklassiges Duell

Dassendorf (vg). Die Zuschauer auf dem Sportplatz Landesgrenze hatten den Torschrei schon auf den Lippen.

Der frühere Dassendorfer Felix Anders, nun in Diensten des FC Türkiye, war hochgestiegen und hatte seinen Kopfball klug entgegen der Laufrichtung von TuS-Keeper Bernd Kruschewski platziert. Doch der Torwart hechtete mit dem Mut der Verzweiflung ins bedrohte Eck und fischte den Ball im letzten Moment noch heraus (80.). So hielt er den Dassendorfer 1:0-Erfolg fest.

"Das war ein echtes Spitzenspiel, das beste Landesligaspiel, das ich seit dem Saisonbeginn gesehen habe - mit und ohne unsere Beteiligung", zeigte sich TuS-Coach Jan Schönteich beeindruckt vom Niveau, das beide Teams am Sonnabend geboten hatten. Den Dassendorfern gehörte dabei die Anfangsphase. Kombinationssicher und mit hoher Laufbereitschaft trugen sie Angriff auf Angriff vor. Der Führungstreffer war da nur eine Frage der Zeit. In der 17. Minute setzte sich Dennis Tornieporth schön auf der linken Seite durch. Seine Flanke verwertete Ricardo Nunes, der am zweiten Pfosten goldrichtig stand, zum 1:0.

Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, doch die Gäste brachten ihren Vorsprung - glücklich, aber verdient - über die Zeit. "Wir mussten ans Limit gehen", sagte Schönteich, "ich bin rundum zufrieden."

TuS: Kruschewski; Murrins, Bogunovic, Buchholz, Braun; Polat (84. Stegmann), Iwosa; Tornieporth, Nunes (75. Voigt) de la Cuesta (89. Hamdan); Ndjock.