Bergedorf 85

Ihr letzter Auftritt in Hamburg

Foto: WITTERS / Witters Sport-Presse-Fotos

Hamburg. Das Saisonende naht. Zeit, um Abschied zu nehmen. Auch der Hamburger SV hat Spieler wie David Jarolim und Mladen Petric bereits verabschiedet. Doch noch ein letztes Mal können alle HSV-Fans in dieser Saison ihren Stars in Hamburg zujubeln. Am Sonntag (15 Uhr) ist der Bundesliga-Dino an den Sander Tannen zu Gast.

Im Rahmen der Bergedorfer 850-Jahr-Feier trifft die Mannschaft von Trainer Thorsten Fink auf den Fußball-Oberligisten Bergedorf 85. Bis auf wenige Ausnahmen sollen nach Angaben der HSV-Pressestelle alle Stammspieler im Kader stehen.


Keine Frage, für die "Elstern", die am Sonnabend (15 Uhr, Saseler Parkweg) noch beim TSV Sasel antreten, ist der Vergleich mit den HSV-Profis der Höhepunkt des Jahres. Zahlreiche Spieler wie Martin Sobczyk, Roman Schmer, Alexey Bugrov, Tobias Braun, Philip Pettersson, Yayar Kunath und Christopher Mahrt haben in ihrer Jugend für die Rothosen gespielt. "Wir werden 200 Prozent geben und versuchen, so lange wie möglich mitzuhalten", erklärt Kapitän Sascha de la Cuesta, ein früherer St. Paulianer, euphorisch.

Schon vor dem Anpfiff ist klar, dass alle Bergedorfer Spieler zum Einsatz kommen werden. "Wenn nicht, wäre das für mich als Spieler ein Kündigungsgrund", scherzte Oststeinbeks Trainer Stefan Kohfahl nach dem Spiel am vergangenen Sonntag gegen "85". Auch der OSV hat in dieser Saison bereits gegen den Hamburger SV, der allerdings mit einer B-Mannschaft angereist war, gespielt. Zuletzt gastierte das Bundesliga-Urgestein am 29. Juni 2005 an den Sander Tannen. Damals hieß der Trainer noch Thomas Doll, der HSV siegte 6:0.

Mehr als 3000 Karten hat Bergedorf 85 bisher für das Spiel verkauft. Manager Andreas Hammer hofft auf mindestens 4500 Zuschauern.

Rund ums Spiel

Los geht's um 11.30 Uhr mit dem Topspiel der Frauen-Regionalliga: Der Tabellenzweite Bergedorf 85 empfängt Spitzenreiter Holstein Kiel. Um 13.30 Uhr steht ein Ehrenspiel für den langjährigen Trainer der "Zweiten", Daniel Glogowski, auf dem Programm. Die Bergedorfer Mannschaft, die 1982 im DFB-Pokal Bayern München erst in der Verlängerung unterlag, trifft auf "Daniels Friends". Gegen 14 Uhr betreten die "strangers in a strange land" die Bühne. Die Bergedorfer Rockband wird von den Cheerleadern der Hamburg Diamonds unterstützt. Nach dem HSV-Spiel heizen "Maggers United" ein. Kostenlose Parkplätze gibt es bei der Hauni und Max Bahr an der Kurt-A.-Körber-Chaussee.