Handball-Landesliga der Frauen

Die Messe war schon früh gelesen

Aumühle (ols). Mit der ersten Halbzeit gegen den Turnerbund Hamburg-Eilbeck zeigte sich Thomas Brodeßer zufrieden. "Wir waren ernsthaft und bemüht", kommentierte der Trainer des TuS Aumühle-Wohltorf.

Seine Landesliga-Handballerinnen erspielten sich im ersten Durchgang einen 15-Tore-Vorsprung (23:8). Die Messe war somit früh gelesen. Am Ende siegte Aumühle mit 37:23.

In der Halbzeitpause musste die bereits angeschlagen ins Spiel gegangene Claudia Franke (Grippe) passen. Ohne die Leistungsträgerin spielte der Tabellenführer dennoch solide weiter. Zu einfach wurde es dem TuS allerdings nicht gemacht. "Eilbeck hat bis zum Schluss richtig gekämpft", lobte Aumühles Coach.

TuS-Tore: Meschede (11/5), Franke (6), Schmenk, Ziemek (je 4), Hartung, Mulsow, Wiebracht (je 3), Bostel (2), Westphal (1).