Lokalderby

Vor der Kür kommt die Pflicht

Bergedorf/Ohe (olü). Von Freude auf das heutige Lokalderby (19.30 Uhr, Amselstieg) gegen Bergedorf 85 keine Spur: Beim FC Voran Ohe sind auch die größten Optimisten verstummt.

"Wenn man gegen Halstenbek-Rellingen führt und nicht gewinnt, was willst du da machen?", fragt sich Abteilungsleiter Ralf Naundorf ratlos. Der Abstieg dürfte nach dem 1:3 kaum noch zu verhindern sein. Ganz anders die Situation bei den "Elstern". Nach dem 4:0 gegen den Niendorfer TSV liegt Bergedorf bei zwei Spielen weniger als der SC Victoria nach Punkten gleichauf mit dem Tabellenführer der Fußball-Oberliga. "Vor der Kür kommt heute die Pflicht", sagt "85"-Trainer Manfred Nitschke und verweist schon einmal auf den kommenden Freitag (19 Uhr), wenn sich "Vicky" und die "Elstern" an der Hoheluft zum Kräftemessen treffen.

Gegenüber der Partie gegen den NTSV wird Nitschke seine Mannschaft nur auf einer Position umstellen. Für Oliver Kunkel dürfte im Sturm Jan Landau in die Start-Formation rücken.

Zeitgleich zum Spiel in Ohe will der SV Curslack-Neuengamme seine starke Saison fortsetzen. Die Vierländer treten beim Vorletzten SC Egenbüttel an (Am Moorweg). Dann wird auch Nils Pichinot nach seiner Roten Karte aus dem Niendorf-Spiel wieder mit von der Partie sein.

Was nur eine Formsache war, ist jetzt offiziell: Der SVCN hat mit Trainer Torsten Henke um ein weiteres Jahr verlängert.