Leichtathletik

Der Höhepunkt der Wintersaison

Bergedorf (vg). Wenn die deutschen Nachwuchs-Leichtathleten an diesem Wochenende in Neubrandenburg ihre Hallen-Meister ermitteln, sind auch sechs Aktive aus dem Heimatgebiet mit dabei.

Mit Jan-Niklas Runge, Sebastian Meier, Niklas Francke (alle TSG Bergedorf) sowie Connor Voß (Barsbütteler SV) hat sich endlich wieder einmal eine 4x200-Meter-Staffel der männlichen Jugend für die deutschen Meisterschaften qualifiziert. Da alle vier Aktiven allerdings eher auf der 400-Meter-Strecke zu Hause sind, gehen sie als krasser Außenseiter an den Start. Runge hat zudem auch für das Einzelrennen über 400 Meter gemeldet. Über 800 Meter misst sich Andreas Lange (LG Reinbek-Ohe) mit der nationalen Konkurrenz.

Die besten Aussichten dürfte jedoch Katharina Stöber (LG Reinbek-Ohe) haben, die sich bereits gestern Abend mit den Verhältnissen in der Neubrandenburger Leichtathletik-Halle vertraut machte. "Ein kleiner Auftakt, um das Gewissen zu beruhigen", scherzte ihr Trainer Patrick Wienecke. Stöber gehört über 200 Meter zum erweiterten Favoritenkreis. "Ich hoffe auf einen Platz unter den besten Vier", betont sie. Die schnellsten vier Läuferinnen der deutschen Meisterschaft werden für die 4x200-Meter-Staffel beim Jugend-Länderkampf in zwei Wochen in Metz gegen Frankreich und Italien nominiert.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport