SV Curslack-Neuengamme

Top-Stürmer Spill fällt lange aus

Curslack (olü). Was für die TSG 1899 Hoffenheim Vedad Ibisevic, ist für den SV Curslack-Neuengamme Christian Spill. 18 Tore erzielte der Bosnier für den Bundesliga-Tabellenführer in der Hinrunde, Spill brachte es in der Fußball-Oberliga Hamburg auf 17.

Doch leider haben die beiden Top-Stürmer noch eine andere Gemeinsamkeit. Während sich Ibisevic in der Vorbereitung einen Kreuzbandriss zugezogen hat, ergab nun eine Kernspintomografie beim Angreifer der Vierländer eine ähnliche schwere Verletzung: Einriss des Kreuzbandes. "Das ist eine Katastrophe", sagt SVCN-Trainer Torsten Henke.

Eigentlich begann alles ganz harmlos. Beim Trainingsauftakt fiel Spill nach einem Zweikampf aufs Knie. Doch schon nach wenigen Tagen konnte der 22-Jährige wieder laufen und sogar lockere Trainingseinheiten absolvieren. Erst die Kernspin gab jetzt Aufschluss über die Schwere der Verletzung. Offen ist noch, ob der Curslacker Angreifer operiert werden muss und wie lange er ausfallen wird. Für den SVCN kam es jedoch noch schlimmer. Nachdem Dennis Gothmann sein Team im Testspiel gegen den SV Eichede mit 2:0 in Führung gebracht hatte (12., 18.), knickte er nach 25 Minuten um. Erste Diagnose: Verdacht auf Bänderriss. Den Treffer zum 3:0-Endstand steuerte Nils Pichinot bei (70.).

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport