TC Blau-Weiß Lohbrügge

Frühzeitig die Klasse gesichert

Lohbrügge (neu). Denkbar schlecht begann für die Herren 60 des Tennisclubs Blau-Weiß Lohbrügge das Duell mit dem TV Ost von 1956 in der Nordliga. Im Duell der an Eins gesetzten Uwe Niekerken und Axel Garbade unterlag der Lohbrügger mit 3:6 und 3:6.

Doch das Spiel sollte sich nicht als schlechtes Omen erweisen. Uwe Becker, Uwe Wiegand und Witold Wolf gewannen anschließend alle ihre Einzel gegen die Bremer. Und als auch noch das Doppel Thomas Kleipoedszus/Wiegand mit 6:1 und 6:1 souverän gesiegt hatte, stand der Gesamterfolg schon vor Abschluss des zweiten Doppels fest. Niekerken und Becker machten dabei in drei Sätzen den 5:1-Sieg für Blau-Weiß perfekt.

Beim anschließenden Glas Bier im Vereinshaus wurden allerdings nicht nur die zwei Punkte gefeiert, mit denen die Mannschaft den zweiten Tabellenplatz behaupten konnte. Kleipoedszus verkündete darüber hinaus gleich den vorzeitigen Klassenerhalt. "Anhand einer sehr langen mathematischen Rechenformel hat er uns das ebenso ausführlich erklärt", sagte Mannschaftsführer Dieter Kraski verschmitzt.

Mit "großer Gelassenheit" (Kraski) gehen die Lohbrügger somit in das Spitzenspiel beim nach wie vor ungeschlagenen Spitzenreiter Kaltenkirchner TS am Sonnabend (13 Uhr).

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport