Fußball

Jugendfussball-Verbandsligen

| Lesedauer: 3 Minuten

A-JUNIOREN

JFV Jung-Elstern II - SC Alstertal/Langenhorn 4:3 (2:2). JFV-Trainer Benjamin Scherner wähnte sich im falschen Film. Zweimal gingen die Gäste in der Anfangsphase in Führung (3., 15.). Nur kurz spielten seine Schützlinge anschließend zielstrebiger, nach zwei Treffern von Sascha Korndörfer (11., 17.) stand es lange 2:2. Erst das 2:3 (63.) weckte die Lebensgeister der Jung-Elstern noch einmal. Marcel von Hacht traf zum 3:3 (77.), Korndörfer stellte den Sieg sicher (86.). "Von der Moral her war das weltklasse", lobte Scherner.

VfL Lohbrügge - SC Condor 4:1 (2:1). Nachdem Fabian Stritzke die Hausherren in Front gebracht hatte (8.), verschoss Mirco Dell einen Foulelfmeter (27.). Für das beruhigende 2:0 sorgte aber zwölf Minuten später Kevin Schumann. Doch nach dem Anschlusstreffer mit dem Halbzeitpfiff und der Roten Karte wegen einer Notbremse für VfL-Torhüter Christian Siemers (47.) schien die Partie wieder offen. Die Lohbrügger zeigten allerdings ihre Klasse und siegten nach zwei weiteren Schumann-Treffern (59., 84.) mit 4:1.

B-JUNIOREN

SC Concordia II - JFV Jung-Elstern 0:3 (0:2). Die Jung-Elstern ließen lange Ball und Gegner laufen. Felix Rehr sorgte für die 2:0-Pausenführung (23., 44.). Nach der Halbzeit fehlte zunächst die Konzentration, Concordia konnte daraus jedoch kein Kapital schlagen. So traf Kevin Koitka per Foulelfmeter zum 3:0 (75.).

SV Nettelnburg/Allermöhe - Düneberger SV 1:1 (0:1). Der Punkt hilft beiden Teams im Kampf um den Klassenerhalt nicht weiter. "Dabei hatte ich einen 'Dreier' eingeplant", sagte SVNA-Trainer Karsten Töpler, der mit seinem Team weiterhin genauso wie der DSV auf einem Abstiegsplatz steht. Eren Bektas hatte die Gäste in Front gebracht (20.), Leridon Suleymani traf zum Ausgleich (47.).

C-JUNIOREN

JFV Jung-Elstern - SC Alstertal/Langenhorn 5:0 (3:0). Souverän fuhren die Jung-Elstern ihren fünften Saisonsieg ein. Nach Toren von David Struckl (6.), Lasse Ohmsen (17.) und Tjade Appel (25.) führte der JFV bereits zur Pause mit 3:0. Jamschied Fakirzada (46.) und Marco Rohde (52.) sorgten für den Endstand. "Wenn wir weiterhin auch gegen die 'Kleinen' unsere Leistung abrufen, können wir bis zum Ende oben mitmischen", ist sich JFV-Trainer Andrés Gimeno sicher.

SV Nettelnburg/Allermöhe - FC St. Pauli II 1:1 (0:0). Mit dem ersten Angriff der zweiten Halbzeit brachte Javad Gurbanian die Hausherren in Front (36.). Doch auch wenn St. Pauli fünf Minuten später noch zum Ausgleich kam, war Andreas Ferentinos zufrieden. "Die Mannschaft hat heute sehr konzentriert gespielt", lobte der SVNA-Trainer.

Harburger TB - VfL Lohbrügge 0:2 (0:1). Mit viel Kampfgeist kam die Elf von Trainer John Rikkelman zu ihrem zweiten Saisonsieg und verließ mit nun sieben Zählern auf dem Konto die Abstiegsränge. Dabei mussten die Lohbrügger nach dem 1:0 von Manuel Seimeon (28.) in der zweiten Halbzeit eine Druckphase des HTB überstehen. Erst mit dem Abpfiff traf Adem Uslu (70.) zum 2:0 und sicherte damit den so wichtigen Erfolg.

( neu )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport