Tischtennis-Freunde BVM

Nach 4:8-Rückstand ins Spiel zurückgekämpft

Drei Stunden brauchten die Tischtennis-Freunde Bergedorf/Vier- und Marschlande, um ihr Ziel in Ostfriesland zu erreichen.

Und dann passierte das: Die Doppel zwei und drei gewannen nicht einen Satz, Kay-Andrew Greil, die Nummer zwei des Regionalliga-Aufsteigers, musste beide Einzel abgeben, und auch Patrick Khazaeli verlor in der Mitte seine Spiele. Der Ausflug in den Emder Stadtteil Borssum, er drohte zum Reinfall zu werden.

Mit 4:8 lagen die Gäste scheinbar aussichtslos zurück. Doch dann verkürzte Heinz Christan Baumann, und im unteren Paarkreuz gewannen Christan Rasenack sowie Jan Wendlandt auch ihre zweiten Einzel. Es kam also alles auf das Abschlussdoppel an. Jetzt zeigten die Routiniers Oliver Alke/Greil Nervenstärke. Durch ein 19:17 im vierten Satz glich das Spitzendoppel zum 8:8-Endstand gegen den SV Blau-Weiß Borssum aus. "Die Partie war eigentlich schon verloren. Aber wir haben sensationell gekämpft", freute sich Team-Manager Hans-Martin Gürtler.

TTF-Punkte: Alke/Greil (2); Rasenack, Wendlandt (je 2), Alke, Baumann.

( (olü). )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport