TuS Aumühle-Wohltorf

Großes Herz besiegt große Bank

Geht es um das Thema "Aufstieg", werden Trainer im Allgemeinen ziemlich einsilbig. Auch Thomas Brodeßer versucht, sich um das "A-Wort" zu drücken.

Der Tabellenstand sei zweitrangig, sagt der Trainer der Oberliga-Handballerinnen des TuS Aumühle-Wohltorf. Vielmehr ist es für ihn "die größte Freude zu sehen, wenn eine Gruppe Menschen zu einer fantastischen Einheit verschmilzt". So geschehen beim Auftritt der Aumühlerinnen in Bredstedt. Mit 29:24 gewannen die Gäste das Spitzenspiel und verteidigten damit die Tabellenführung.

In einem mitreißenden und über weite Strecken ausgeglichenen Oberligaspiel konnten sich die TuS-Frauen erst in der Schlussphase von 21:21 (50.) auf 29:22 (58.) absetzen. Trotz einer guten Leistung von Torhüterin Stefanie Clauß stand in den letzten Minuten Beeke Putfarken zwischen den Pfosten, die prompt zwei Siebenmeter abwehrte. "Bredstedt hatte die größere Bank und wir das größere Herz", lobte Brodeßer sein ersatzgeschwächtes Team. Und wer weiß: Spielen die Aumühlerinnen so weiter wie bisher, muss sich der Coach doch über das Thema "Aufstieg" Gedanken machen.

TuS-Tore: Franke (8), Westphal (7/2), Meschede 6/1), Dehms (3), Pörnig (3/1), Wiebracht (2).