Kreisklassespiel der Woche

0:8 - LSV II betrieb Schadensbegrenzung

Günter Meyer hatte seine Meinung exklusiv. "Unter den Voraussetzungen haben wir noch Schadensbegrenzung betrieben", sagte der Trainer der Lauenburger SV II nach dem 0:8 in der Fußball-Kreisklasse beim Düneberger SV.

. Zwar traten die Lauenburger ersatzgeschwächt an, doch nach Gelb-Rot für Dünebergs Faruk Tuncer (41.) beim Stand von 0:3 spielten die Gäste in Überzahl. Bis zur 80. Minute, da sah LSV-Torhüter Bratislava Kulacin ebenfalls Gelb-Rot. Ein Treffer war den Gästen jedoch nicht vergönnt. Paradox: DSV-Trainer Gürkan Özer wies sein Team nach dem 8:0 an, keine weiteren Tore zu schießen. "Das Ergebnis war mein Tipp", erklärte er schmunzelnd.

Tore: 1:0, 3:0 Cafer Temirci (23., 35.), 2:0 Ayhan Temirci (31.), 4:0, 8:0 Sami Cakmak (51., 81.), 5:0 Johannes Bauer (53. Foulelfmeter), 6:0 Hendrik Dahl (68.), 7:0 Zafer Temirci (73. Foulelfmeter).

( (neu) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport