Landesliga

Rahlstedter SC - Oststeinbeker SV (Sonntag, 10.45 Uhr, Scharbeutzer Straße). Um zu der ungewöhnlichen Anstoßzeit hellwach zu sein, trifft sich der OSV-Tross am Sonntagmorgen um 8.30 Uhr im Vereinshaus des SV Billstedt-Horn. Nicht mit dabei ist wohl Ishmael Brown, der an einer Knöchelverletzung laboriert. Ismail Polat fällt mit einer Schienbeinprellung sicher aus. Obmann Karl Heinrich Hagemann vertraut allerdings auf den breiten Kader. Sicher ist mittlerweile auch, dass sich Dogan Kartal, zuletzt beim TSV Glinde, zeitnah in Oststeinbek im Training vorstellen wird.

SC Concordia II - SC Schwarzenbek (Sonntag, 14 Uhr, Oktaviostraße). Für den SCS beginnen im Marienthal die Wochen der Wahrheit. Mit "Cordi", dem TSV Neuland, dem SC Europa und dem SV Wilhelmsburg warten vor der Winterpause vier Partien gegen unmittelbare Tabellennachbarn. "Diese Spiele sind enorm wichtig", weiß SCS-Trainer Frank Flatau. Gut, dass ihm jetzt Leitwolf Christoph Hammel nach auskurierter Verletzung wieder zur Verfügung steht.

TSV Neuland - SV Börnsen (Sonntag, 14 Uhr, Neuländer Elbdeich). Die gute Nachricht gibt es schon vor dem Spiel. "Wir wollen die unter Trainer Marcel Greve begonnene positive Entwicklung der Ligamannschaft fortsetzen", verkündete Georg Buch, seines Zeichens Vorsitzender des SVB, und gab die Vertragsverlängerung mit dem Coach bis 2010 bekannt. Einfacher wird die Aufgabe beim TSV Neuland dadurch jedoch nicht. Der Aufsteiger gewann bisher alle sechs Heimspiele. Nach zuletzt vier Erfolgen des SVB hintereinander ist klar: Eine Serie wird reißen.

( neu )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport