Remis wie eine gefühlte Niederlage

Die Vier- und Marschländerinnen wähnten sich in der Fußball-Verbandsligapartie gegen DuWo 08 schon auf der Siegerstraße. Doch in den letzten Sekunden der Nachspielzeit zappelte der Ball erstmals nach 362 Spielminuten wieder im Tornetz von SCVM-Torfrau Tanja Bohns (90+1.). "Das 1:1 ist bitter! Dieses Unentschieden fühlt sich an wie eine Niederlage", klagte Trainer Rainer Ponik.

Der SCVM hatte viele Torchancen, doch nur Gesa Lippke traf zur 1:0-Führung (51.). Als dann die Gastgeberinnen in der hektischen Schlussphase das Offensivspiel einstellten, kam DuWo doch noch zum überraschenden Ausgleich. "Wir waren 80 Minuten lang die überlegene Mannschaft. Das sind zwei verschenkte Punkte", resümierte Ponik.

( (jba). )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport