Bis Ende 2021

Körber-Haus-Baustelle sorgt für Engpass auf der B 5

| Lesedauer: 2 Minuten
Die Anlieferzone für die Baustelle des Körber-Hauses wird neben der B5 auf der Halbinsel zwischen Schleusengraben und Schiffwasser eingerichtet. Auf der Bergedorfer Straße wird der Verkehr verschwenkt. Dort gilt Tempo 30.

Die Anlieferzone für die Baustelle des Körber-Hauses wird neben der B5 auf der Halbinsel zwischen Schleusengraben und Schiffwasser eingerichtet. Auf der Bergedorfer Straße wird der Verkehr verschwenkt. Dort gilt Tempo 30.

Foto: Straßenverkehrsbehörde / BGDZ

Verkehr auf der Bergedorfer Straße muss verschwenkt werden, damit ein Platz für die Materialanlieferung per Lkw eingerichtet werden kann.

Bergedorf.  Nach dem ursprünglichen Zeitplan sollte das Körber-Haus schon zum Jahreswechsel 2020/21 bezugsfertig sein. Damit es jetzt wenigstens im Frühjahr 2022 soweit ist, müssen die Autofahrer auf der Bergedorfer Straße / B 5 ab sofort Platz machen: Von diesem Wochenende an wird der Verkehr in Höhe des CCB verschwenkt und die beliebte Bushaltestelle „Am Bergedorfer Hafen“ direkt vor dem CCB-Nebeneingang aufgehoben – und das alles für die Dauer von voraussichtlich eineinhalb Jahren.

Geplante Materialanlieferung per Schiff zu teuer

„Wir müssen eine Anlieferzone für sämtliche Baumaterialien des Körber-Hauses einrichten“, sagt Bezirksamtsleiter Arne Dornquast. Die eigentlich vorgesehene Materialversorgung per Schiff vom eigens hergerichteten Lagerplatz am Sander Damm neben dem Autohaus Krüll sei verworfen worden. „Das hat für den Bauschutt beim Abbruch des Lichtwarkhauses zwar gut funktioniert, ist jetzt aber zu teuer“, erklärt Dornquast für den Bauträger des 24-Millionen-Euro-Projekts, die städtische Sprinkenhof.

Logistikplatz muss umfangreich hergerichtet werden

Einfach einzurichten ist aber auch der neue Logistikplatz nicht. Soll er doch auf der kleinen Halbinsel entstehen, die von der B 5 aus neben der Schleusengrabenbrücke nach Süden steil zum Wasser hin abfällt. Es wird also einige Aufhöhungen geben müssen, damit die Betonmischer und andere Schwertransporter ihre Fracht hier abladen können.

Kräne heben Material auf die Baustelle

Die wird dann von einem der drei Kräne des Projektes über das Wasser auf die Baustelle gehoben. Zudem sollen auf dem künftigen Grünen Foyer des Körber-Hauses auch die Container der Bauarbeiter Platz finden.

Fahrbahnen auf B 5 werden verschwenkt

Damit die Lkw auf die sehr enge Anlieferzone einschwenken können, muss die B 5 Platz abgeben. Konkret wird in Fahrtrichtung Vierlandenstraße die rechte Fahrspur ab Schleusengrabenbrücke gesperrt und unter anderem als Aufstellzone für wartende Lkw hergerichtet. Beide Richtungsspuren werden also nach links verschwenkt – und nehmen so die einzige Gegenfahrbahn in Beschlag.

Beliebte Bushaltestelle am CCB wird verlegt

Die Fahrbahn Richtung Hamburg wird auf den Busstreifen verlegt, die Haltestelle wandert vom CCB 300 Meter vor das Parkhaus an die Buszufahrt zum ZOB. Staus wird dies nach Dornquasts Einschätzung nicht auslösen: „Die Zahl der Fahrspuren bleibt wie heute.“

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bergedorf