zu ungeduldig

26-Jähriger aus Billwerder randaliert auf Polizeiwache

Lohbrügge.  Offenbar aus Ungeduld hat ein 26-Jähriger Montagmorgen das Bergedorfer Polizeikommissariat in Atem gehalten. Um 9.15 Uhr betrat der Mann aus Billwerder die Wache, um einen Behälter mit CS-Gas abzuholen, der bei ihm zuvor sichergestellt worden war. Doch weil er offensichtlich zu lange auf die Rückgabe warten musste, fing er an aggressiv zu pöbeln. Als eine 38-jährige Polizistin ihn schließlich aufforderte, die Wache zu verlassen, kam der 26-Jährige mit unkontrollierten Armbewegungen auf die Beamtin zu und konnte nur mit Hilfe zweier weiterer Kollegen zu Boden gebracht werden. Bei dem Gerangel verletzte sich die 38-jährige Polizistin an der Hand.

In der Zelle pöbelte der 26-Jährige weiter, bespuckte die Beamten sogar. Weil er eine blutende Wunde am Mund hatte und über Herzschmerzen klagte, wurde er unter Polizeibegleitung ins Bethesda Krankenhaus gebracht. Dort endete dann zwar der Einsatz, die Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte läuft jedoch.