Lohbrügge

„Alles perfekt im Zeitplan“

Schule Richard-Linde-Weg Im Mai wird der Rohbau fertig

Lohbrügge.  Ein Gutteil der 22 Millionen Euro sind bereits verbaut. „Alles liegt perfekt im Finanz- und Zeitplan, wir haben eine ausgezeichnete Zusammenarbeit mit Schulbau Hamburg“, lobt Dieter Knoop. Der gelernte Werkzeugmechaniker und Bau-Ingenieur ist heute Vize-Schulleiter am Richard-Linde-Weg und freut sich über den großen Neubau der Stadtteilschule – gemeinsam mit 94 Lehrerkollegen und 850 Schülern.

Wenn er nicht gerade Mathe oder Physik unterrichtet, schaut Knoop gern aus dem Fenster, wo die Bagger wüten – oder auf das 3-D-Programm seines Computers: Die Verwaltung wird gelb, das Fachhaus blau, „aber das komplette Farbkonzept müssen wir noch mit den Architekten absprechen“. Ein bisschen Zeit bleibt noch: Im Mai soll der Rohbau geschlossen sein, danach geht es an den Innenausbau für die Räume der Oberstufe sowie die Fachräume für Kunst und Musik, für Naturwissenschaften und die Holzwerkstatt.

Auch die neue Mensa soll im Frühjahr 2019 mit dem ersten Bauabschnitt fertig sein. Und anschließend geht es nahtlos weiter. „Dann folgt der Baubeginn für das Klassenhaus, das ein Jahr später, im Frühjahr 2020, bezogen werden kann“, berichtet Dieter Knoop. Bis dahin zeigt die Homepage der Schule stets aktuelle Bilder von der Baustelle, schließlich macht eine Kamera automatisch alle 15 Minuten ein Bild: „Später wollen wir daraus einen Film erstellen“, sagt der stellvertretende Schulleiter.