Bergedorf (tv). “Wer bei uns ein E-Bike leihen möchte, tut gut daran, wenn er sich vorher anmeldet“, sagt Andreas Pehlgrim, Leiter der Radstation am Bergedorfer Bahnhof.

Die Nachfrage nach den mit Eletroenergie unterstützten Fahrrädern ist nach seinen Worten sehr hoch, oft sind alle zehn E-Bikes aus der Radstation unterwegs.

Dabei ist so ein Ausleihtag nicht gerade geschenkt: 25 Euro kostet ein E-Bike am Tag, ab fünf Tagen ist es mit 18 Euro mehr als ein Viertel billiger. Reservierungen unter Telefon (040) 41 92 27 24.

Das Wochenendpaket von Freitag 13 Uhr bis Montag 10 Uhr ist für 59 Euro zu haben. "Billiger können wir es nicht machen", sagt Pehlgrim und gibt zu bedenken, dass so ein Drahtesel mit Zusatz-E-Motor mehr als 2000 Euro kostet. Wer so ein Zweirad günstig gebraucht kaufen möchte, wird im Herbst ebenfalls bei der Radstation fündig. Zu Saisonende werden die E-Bikes verkauft und im Frühjahr durch neue ersetzt.

Etwa 30 bis 100 Kilometer Reichweite hat der Akku eines E-Bikes. "Das ist abhängig von der Außentemperatur, von der Strecke, vom Gewicht des Fahrers, von den Windverhältnissen und vom gewählten Unterstützungsgrad", erklärt Andreas Pehlgrim. Der Fahrer hat die Wahl zwischen vier verschiedenen Elektro-Stufen. Repariert und gewartet werden die E-Bikes von den Mechanikern der Radstation, die noch einen Fahrradmonteur als Verstärkung suchen.