Humor am Straßenrand

Schneehase auf Abwegen

Lohbrügge (stri). Wer gestern Morgen die Lohbrügger Landstraße entlang lief, hatte kurz hinter dem Leuschnerpark etwas zu lachen:

Dieser kleine Schneehase hat wohl den Fußgängerüberweg nicht gesehen und ging schmerzhaft auf Tuchfühlung ...

Wer den Hasen dort hingebastelt hat, konnte unser Reporter Thomas Schütt nicht herausfinden: "An vielen Laternenpfählen in Lohbrügge steht, dass Wellensittiche entflogen sind, Hunde und Katzen vermisst werden. Aber der kleine weiße Kerl hier scheint ganz allein zu sein."

Nicht ganz, denn eigentlich ist er schon ein bisschen berühmt: Das Magazin der "Süddeutschen Zeitung" hat gemeinsam mit dem Zeit-Magazin ein ähnliches Bild auf Facebook eingestellt - immerhin 4390 Menschen hatten Spaß und drückten auf den Like-Button. Hinzu kommentierten sie etwa die Weihnachtshektik oder starken Glühweinkonsum: "Er hätte besser Kinderpunsch getrunken, aber bis Ostern ist er sicher wieder nüchtern", heißt es. In jedem Fall hat auch der Lohbrügger Nachahmer ein Kompliment für seinen Schneehasen verdient: We like it!