Einbruch

70-Jähriger im Schlaf bestohlen

Lohbrügge (ld). Aus dem Reich der Träume wurde ein 70-Jähriger in der Nacht zu Sonnabend abrupt herausgerissen, als er plötzlich Krach in seinem Zimmer im Hotel Boberger Höhe in der Lohbrügger Landstraße hörte.

Ein Einbrecher hatte neben dem schlafenden Rentner das Zimmer durchsucht und erst bei seiner Flucht den 70-Jährigen aufschrecken lassen. Beim Einschlafen hatte der Rentner aus Lohbrügge, der sich während der Renovierung seines eigenen Hauses in dem Hotel eingemietet hatte, das Fenster auf der Rückseite des Gebäudes auf Kipp gestellt. Das drückte ein bisher unbekannter Täter auf und kletterte in das Zimmer im Hochparterre.

Still und leise durchsuchte der Einbrecher den Raum und blieb bis zum Verlassen des Zimmers vom schlafenden Hotelgast unbemerkt. Beim Verlassen des Zimmers verursachte der Täter aber Geräusche, die den 70-Jährigen gegen 3.40 Uhr aufweckten. Er entdeckte sofort das weit offen stehende Fenster und konnte beim Hinaussehen noch den Täter entdecken, der wegrannte.

Neben einer kleinen Tasche, nahm der Einbrecher auch den Fahrzeugschlüssel zum weißen Skoda Fabia des Opfers mit, den er später nach Angaben der Polizei entwendete. Von dem Auto fehlt bisher jede Spur. Die Polizei leitete eine Fahndung ein.