Lebensgefahr

Mordkommission ermittelt nach Messerstich in Bauch

Lohbrügge (cn). Nach der Messerattacke auf den 25-jährigen Mann in einer Wohnung am Lohbrügger Weg am Donnerstagabend (wir berichteten) ermittelt nun die Mordkommission des Landeskriminalamtes.

Wie sich im Krankenhaus herausstellte, ist das Opfer doch schwerer verletzt, als zunächst angenommen. Der Stich in den Bauch des Mannes war lebensbedrohlich.

Nach ersten Ermittlungen ist es in der Wohnung des Mannes zu einem Streit mit einem oder mehreren weiteren Männern gekommen. Im Verlauf der Auseinandersetzung griff der unbekannte Täter zu dem Messer und stach es seinem Kontrahenten in den Bauch. Anschließend ergriff er die Flucht. Zwei am Abend zunächst festgenommene Tatverdächtige (18 und 24 Jahre) kommen doch nicht für die Tat in Frage.