Alstervergnügen

Schüler mischen die City auf

Bergedorf (cr). Junge Talente aus Bergedorf kommen ganz groß raus:

Beim traditionellen Alstervergnügen, das heute rund um die Binnenalster startet, gestalten Big Bands, Tänzer, Musiker und Cheerleader aus Bergedorf das Kinder- und Jugendprogramm. "Mehr als 300 Schüler werden dabei sein", sagt Organisator Berndt Fuhrmann vom Verein Kulturblatt Bergedorf und Umgebung. Der Verein hat die Schirmherrschaft für diesen Teil des Programms übernommen.

Heute, 12 Uhr, startet das Alstervergnügen. Bis zum Sonntag wird auf mehreren Bühnen ein Familien- und Kulturprogramm geboten, dazu gibt es spannende Aktionen und Shows auf dem Wasser, Kleinkunst und Straßentheater, ein Riesenrad und abendliche Höhen-Feuerwerke. Das Ganze unter der Regie eines neues Veranstalters.

Das Kinder- und Jugendprogramm gestalten unter Federführung des Vereins Kulturblatt die Stadtteilschule Bergedorf mit ihren Band- und Bläserklassen, zudem das Gymnasium Lohbrügge mit der Big Band Gyloh Winds, die Grazia-Tanzgruppe des Internationalen Bundes und die Hamburg Swans Cheerleader der TSG. Sie alle sind auf der Bühne am Jungfernstieg zu finden. Außerdem ist in der Kinderlounge an der Lombardsbrücke/Neuer Jungfernstieg die Loki-Schmidt-Stiftung (Infohaus Boberg) mit Natur- und Umweltspielen dabei. Für die Aktionsfläche an der Lombardsbrücke/Ballindamm hat der Verein zudem Aktionen von Schachklubs (Olympiade/Quiz) organisiert.

Das gesamte Programm des Alstervergnügens ist im Internet zu finden unter: www.alstervergnuegen.info .