Musikfestival im Schloss

Denmantau blies aus vollem Rohr

Bergedorf (cn). Paul Weber bläst in seine Trompete, als blase er zum Sturm aufs Schloss.

Dazu lässt der 22-jährige Frontman lasziv die Hüfte kreisen. Keine Frage: Die fünf Jungs der Band von "Denmantau" waren die unangefochtenen Publikumslieblinge beim Festival des "Clubs am Donnerstag" am Sonnabend im Schlosshof. Brillant!

Etwa 300 Besucher kamen zum Mainact am Abend, die Schülerbands am Nachmittag hätten sich über so viel Zuspruch sicher auch gefreut. Denn wer alle acht Bands beim "Festival No. 1" kritisch angehört hat, muss auch den Newcomern eine hohe musikalische Qualität und durchaus professionelle Live-Performance attestieren.

Lediglich Kijoka Junica hatte wohl etwas viel gewollt. Sie stand mit sieben Musikern auf der Bühne, was mangels Soundchecks die Tontechnik überforderte. Auch ihre angekündigte Lichtshow funktionierte nicht.