Sportereignis

Ran an den Start! Etwa 800 Sportler sind morgen beim City-Lauf dabei

Bergedorf. Sonntag, kurz vor 10 Uhr, wird es soweit sein. Am Vinhagenweg stehen dann Jungen und Mädchen ungeduldig herum, wippen mit den Beinen und warten auf das Startsignal. Michael Neumann, der Senator für Inneres und Sport, hebt die Pistole und drückt ab.

Mit einem lauten Knall beginnt der 1. Bergedorfer Citylauf. Omas und Opas, Mütter und Väter feuern ihre Schützlinge an. Zwei Runden sind auf der 2,3 Kilometer langen Strecke zu laufen.

Um 11 Uhr geht es weiter mit dem Inklusionslauf für Rollstuhlfahrer, Handbiker sowie Menschen mit und ohne Behinderung über 5,7 Kilometer. Der Startschuss zum Hauptrennen über 10,3 Kilometer erfolgt um 12.30 Uhr. Wer jetzt Lust bekommen hat: Der heutige Sonnabend ist der letzte Tag, an dem sich Kurzentschlossene noch über die Internetseite www.bergedorfer-citylauf.de anmelden können. Doch Achtung: 775 Teilnehmer sind schon dabei, bei 850 ist Schluss.

Zum ersten Mal laden die TSG Bergedorf und unsere Zeitung mit Unterstützung des Unfallkrankenhauses Boberg zu einem Lauf durch Bergedorfs Innenstadt ein. Mitmachen lohnt sich. Alle Teilnehmer erhalten einen Sportbeutel, ein T-Shirt, eine Trinkflasche und im Ziel eine Medaille. Die schnellsten drei Männer und Frauen werden mit einem Pokal geehrt. Unter allen Läufern verlosen wir ein Wochenende in einem vom Autohaus Dello gesponserten Opel oder Chevrolet.

Doch auch Lauffaule kommen auf ihre Kosten. Wer wissen will, wie es ist, wenn die Welt plötzlich auf dem Kopf steht, sollte den Überschlagsimulator ausprobieren. Geschicklichkeit ist beim Gleichgewichtsparcours gefordert. Zudem gibt es ein Basketball-Shootout, einen Fechtsimulator, Tischtennis, eine Hüpfburg und vieles mehr. Die Sambaband "Madrugada" sorgt zudem mit ihren brasilianischen Rhythmen dafür, dass auch Nicht-Läufer ins Schwitzen kommen. Um einen reibungslosen Ablauf kümmern sich 74 Helfer der TSG, der Freiwilligen Feuerwehr Bergedorf und der Stadtteilschule Bergedorf. Vorbeischauen lohnt sich!

Zwischen 8 Uhr und 15 Uhr kommt es am Sonntag zwischen Vinhagenweg, Chrysanderstraße, Ernst-Mantius-Straße, Alte Holstenstraße und Bergedorfer Schloßstraße zu Behinderungen, Sperrungen und Halteverboten.