Musik

Zum Start Jazz und BlueSoul

Bergedorf (knm). Meistens kennen sie einen, der kennt einen, der einen kennt. Das ist wichtig. Denn ein funktionierendes Netzwerk dient als Basis für ihre Arbeit.

Philip Hagen und Moritz Uhlig organisieren ein Jazz-, Blues- und Rockkonzert im Bergedorfer Ramada Hotel an der Holzhude. Es spielen die Big Band der Jugendmusikschule Hamburg, sowie "K.A.R.U." und die "Midlife Rambler". Für 300 Gäste ist Platz. Wenn der Abend gut läuft, sollen weitere Livemusik-Abende folgen: "Wir wollen einfach Erfahrung sammeln und verfolgen nicht in erster Linie ein kommerzielles Ziel", sagt Philip Hagen. Mit Konzerten auf technisch und musikalisch anspruchsvollem Niveau wollen sie erste Schritte wagen, zugleich ein Stück Musikkultur in Bergedorf etablieren.

Ob Werbung mit Flyern und Plakaten, Tontechnik, Kartenverkauf oder die Wahl des Veranstaltungsortes - um alles haben sich die beiden 20-Jährigen in ihrer Freizeit gekümmert. Die selbstständige Organisation eines solchen Konzerts ist für die beiden Freunde eine Premiere: "Wir haben zwar während der Schulzeit bereits Konzerte von Schülerbands ausgerichtet, aber nichts in dieser Art", sagt Hagen.

Dennoch haben die ehemaligen Schüler der Gesamtschule Bergedorf bereits einige Erfahrung vorzuweisen. Philip Hagen lernt derzeit Fachkraft für Veranstaltungstechnik und Planung bei einer Firma, die zum Beispiel bei der Olympiade im Jahr 2008 in China Generaldienstleister für Tontechnik war oder sich an der Realisierung der Expo 2008 im spanischen Zaragossa beteiligte. Moritz Uhlig macht zeitgleich seinen Zivildienst in Altona: Er stellt dort mit Musikern mit Behinderung Konzerte auf die Beine, kümmert sich etwa um Ton- und Lichttechnik.

Zu ihrem Debüt präsentieren der Bergedorfer Uhlig und der Börnsener Hagen am Sonnabend, 31. Januar, das Konzert "BlueSoul". Karten gibt es bei der Karstadt-Theaterkasse im Sachsentor für sechs Euro oder an der Abendkasse für acht. Drei Bands spielen in gemütlicher Lounge-Atmosphäre Soul-Rock, funky Jazz und Blues-Rock. An der Holzhude geht ab 19.30 Uhr die Post an. Bei den "Midlife Rambler" spielt der ehemalige Musiklehrer der Freunde Trompete. Einen zu kennen, der einen kennt, ist eben enorm wichtig.