Gewalt

Streit unter Grundschülern

Lohbrügge (stri). Gestern Vormittag raste ein Peterwagen zur Grundschule an der Sander Straße: "Prügelei in der Turnhalle", lautete die Meldung. Tatsächlich stand ein Achtjähriger mit einer ein Meter langen Kunststoff-Stange in der Halle und fuchtelte wild um sich.

Dabei kamen zehn Mitschüler mit blauen Flecken davon. Der Streit war eskaliert, nachdem der Junge versehentlich ein Mädchen getreten hatte, seine Entschuldigung aber nicht angenommen wurde. Da fühlte sich der Achtjährige von seinen Mitschülern bedrängt und rastete aus - sogar noch, als die Polizisten eintrafen, die er beißen wollte. Auf der Polizeiwache schließlich konnte er sich beruhigen. Zur Sicherheit aber wurde er anschließend in der Bergedorfer Psychiatrie betreut. Die Lohbrügger Familie ist schon häufiger auf Hilfe angewiesen gewesen. Und so informierte auch diesmal das Jugendamt die vierfachen Eltern.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bergedorf