Lotto

4, 8, 18, 24, 31, 41 - und was sind Ihre Glückszahlen?

| Lesedauer: 2 Minuten
Victoria Kirjuschkin

Foto: Christine Stanke

Bergedorf. Zum achten Mal in Folge wurde am Wochenende der Jackpot nicht geknackt. Auch keiner der 350 000 Hamburger, die an der Ziehung der Lottozahlen am Sonnabend teilnahmen (Spieleinsatz 1,7 Millionen Euro), tippte die 4, 12, 32, 38, 42, 46 und die Zusatzzahl 1.

21 Millionen Euro warten im Lotto-Jackpot auf einen Gewinner, der heute ermittelt werden könnte.

So haben sich 21 Millionen Euro angesammelt, der siebtgrößte Gewinn in der Lottogeschichte. Bei der heutigen Ziehung um 18.50 Uhr im ZDF gibt es eine neue Chance auf den Millionengewinn.

Trotzdem war es gestern in den Bergedorfer Annahmestellen im Marktkaufcenter und CCB noch ruhig. Relativ wenig Kundschaft gab es auch bei Tabak Richter an der Alten Holstenstraße. "Das geht erst heute richtig los" , sagt Inhaber Toni Aufdermauer. Eine der frühen Jackpot-Jäger war Susanna Riedel, Rentnerin aus Lohbrügge. "Ich habe gleich vier Reihen gekreuzt", verrät die 66-Jährige. Das sind 24 Ziffern auf einem Schein. Zwar spiele sie nicht nach System, kreuze doch hin und wieder Geburtstage ihrer Kinder oder ihren Hochzeitstag an. Komplett nach dem Zufallsprinzip spielt Karl-Heinz Iben. "Ich mache Quicktipp", sagt der Lohbrügger Rentner. Dabei ermittelt der Computer die Zahlen. Gleich zwölf Reihen hat der 73-Jährige gekreuzt, dafür 9,50 Euro bezahlt.

1,25 Euro kostet der Mindesteinsatz (inkl. Gebühr), das sind sechs Kreuze in einem Kästchen, damit hat sich der Spieler zum Rennen um den Sechser im Lotto qualifiziert. "Das Spielereinsatzlimit liegt bei 1500 Euro", sagt Birte Engelken, Sprecherin der Lotto-Zentrale Hamburg. Mehr Geld dürfe aus Spielerschutzgründen auf ein Los nicht gesetzt werden. Doch auch der höchste Einsatz nützt nichts, wenn nicht auch die Superzahl stimmt. Im Gegensatz zu den anderen Ziffern kann man diese nur indirekt selbst bestimmen, da sie die letzte Ziffer der Lottoscheinnummer ist. Sechs Richtige plus Superzahl tippte zum letzten Mal ein Hamburger vor vier Monaten. Der Glückliche konnte sich über einen Gewinn von zwei Millionen Euro freuen.

Mehr als das Zehnfache lockt bei der heutigen Ziehung. Viele beginnen bei einer solchen Summe, davon zu träumen, was sie sich leisten könnten.

Hier ein paar Beispiele:

* Vier der teuersten Autos der Welt, einen Rolls Royce 101 EX für jeweils 4,5 Millionen Euro.

* Ein Zwanzigstel der neuen Superyacht vom Milliardär Roman Abramovich für 400 Millionen Euro, die gerade bei Bloom und Voss gebaut und ausgestattet wird.

* 7000-mal von Hamburg nach New York mit der Queen Mary 2 reisen, Preis ab 3 000 Euro.

Schade: Die Wahrscheinlichkeit auf einen Sechser mit Superzahl liegt bei rund 1:400 000.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bergedorf