Info

Feine Unterschiede

Laut Stiftung Warentest sparen alle Leuchten gegenüber herkömmlichen Glühbirnen erheblich an Energie ein. Denn normale Glühbirnen bringen Draht zum Glühen und wandeln nur fünf Prozent der Energie in Licht um. Sparlampen hingegen leuchten durch Gasentladung und holen so bis zu 25 Prozent Licht aus dem Strom heraus. Aber: Es gibt große Unterschiede bei der Herstellern. Manche Lampen gingen erst nach ein bis zwei Sekunden an. Zudem würden manche warm-weiße Lampen Rottöne verfälscht wiedergeben. Gut zu wissen: Je länger die Lampen brennen, desto weniger Licht geben sie ab.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bergedorf