Spielplatz

Kinder froh, Anwohner sauer

Victoria Kirjuschkin

Nettelnburg. Gestern wurde der Spielplatz mit riesigem Dinosauriergerüst am Hackmannbogen eingeweiht. Er war seit dem Frühjahr für 120 000 Euro grunderneuert worden. Jungen und Mädchen der Kita in der Bugenhagengemeinde sangen: "Es ist ein Dino".

Der renovierte Dinospielplatz erfreut die Kinder der Umgebung, Anwohner fragen nach seinem Sinn.

Etwa 30 weitere Gäste waren gekommen, darunter Bezirksamtsleiter Dr. Christoph Krupp, die Landschaftsarchitektin Vera von Kothen und Wolfgang Charles von der Grünabteilung, beide hatten das Projekt geplant. Doch erfreut von den renovierten Spielgeräten waren nicht alle.

"Hier werden nur vier Kinder spielen", stellte die Anwohnerin Irmtraud Zorn fest. So viele seien im angrenzenden Wohngebiet zu Hause, zudem gebe es zwei weitere Spielplätze ganz in der Nähe. "Das investierte Geld hätte man doch auch sinnvoller einsetzen können", sagte sie. Ihr falle da die Reinigung des Fleetes ein, der an ihr Grundstück grenzt. "Mal sehen wie lange der Spielplatz so schön aussieht", fügte ihr Ehemann Wilfried Zorn hinzu. Im Sommer würden sich hier Jugendliche aus Neuallermöhe treffen, jede Menge Alkohol trinken.

Ungeachtet der Kritik konnten der Bezirksamtsleiter sowie Wolfgang Charles viel Positives für die Modernisierung vorbringen. "Bei der Gestaltung sind die Ideen vieler zuvor befragter Kinder eingeflossen", erklärte Charles. Zudem gehöre diese Arbeit zu einem langfristigen Großprojekt, alle Spielplätze im Bezirk, die es nötig haben, zu renovieren. So erfolgte in diesem Jahr auch die Grundinstandsetzung der Spielplätze am Gersonweg, der Ernst-Henning-Straße und am Kirchwerder Landweg. Bislang wurden dafür 400 000 Euro ausgegeben. Ausgetauscht wurden Spielgeräte unter anderem am Friedrich-Frank-Bogen und der Nettelnburger Landstraße. Renoviert werden im kommenden Jahr auch die Plätze An der Twiete, an der Kurt-A.-Körber-Chaussee und Am Hohen Stege. "Die wird dann aber nur jeweils 80 000 Euro kosten", sagte Wolfgang Charles.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bergedorf