Umbau

Bergedorfs Rathaus hat jetzt einen Aufzug

Bergedorf (knm). Laut Bezirksamtsleiter Dr. Christoph Krupp war er "dringend fällig". Der Aufzug an der Südseite des Bergedorfer Rathauses ist jetzt fertig geworden. Die gläserne Kabine fährt vom Keller des Hauses an der Wentorfer Straße bis in den zweiten Stock und ist auch von außen zu erreichen.

Ein wichtiger Schritt, die frühere Messtorff'sche Villa behindertengerecht zu gestalten. Rollstuhlfahrer kommen so problemlos zum großen Sitzungssaal, wo die Bezirksversammlung tagt. Da der Zuschauerrang nur über eine extra Treppe zu erreichen ist, dürfen sie im Plenum zuhören.

Mit dem Lift zu erreichen sind im Keller der Ratskeller und Sitzungsräume. Im Erdgeschoss finden sich neben anderen die Kasse und die Haushaltsabteilung sowie das Büro des Bezirksamtsleiters. Im ersten Stock sitzt das Rechtsamt. Es wird unter anderem tätig, wenn Bürger Widerspruch gegen Entscheide einlegen oder gar klagen. Neben dem großen Sitzungssaal haben die Mitarbeiter ihre Büros, die der Politik zuarbeiten, außerdem ist dort das Büro des Präsidenten der Bezirksversammlung. Im zweiten Stock finden Besucher das Fachamt für Sozialraummanagement. Außerdem hat der Personalrat hier sein Büro. Künftig wird der Lift auch den dritten Stock anfahren. Neben den EDV-Experten und der Abteilung für Organisation finden sich hier künftig auch Behindertentoiletten.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bergedorf