Parken

100 Stellplätze am Mohnhof

Katharina Przybylski

Bergedorf. Nach sechs Jahren ist das ehemalige Penndorf-Parkhaus an der Ecke Neuer Weg/Rektor-Ritter-Straße endlich wieder offen - unter einem neuen Namen: Parkhaus "Neuer Mohnhof". Während der vergangenen zwei Wochen haben Handwerker unter anderem Vandalismusschäden beseitigt, eine neue Beleuchtung und Elektrik installiert.

Bis kommenden Sonnabend dürfen Besucher sogar rund um die Uhr kostenlos parken. Danach wird für jede angefangene Stunde 1,30 Euro berechnet. Anwohner haben die Möglichkeit, einen Stellplatz zu mieten. Ein automatisierter Türöffner bietet 24-stündigen Zugang zum Parkhaus mit einem Parkticket.

Die Totalrenovierung des Hauses soll im Sommer 2009 beginnen. "Uns war es vorerst wichtig, das Parkhaus für das Weihnachtsgeschäft im Sachsentor öffnen zu können", sagt Philipp Holz, Leiter der Betreiberfirma Apcoa. Einen Aufzug, der die insgesamt sieben Halbetagen verbindet, gibt es deshalb noch nicht, dafür aber mehrere Behinderten- und Familienparkplätze im Erdgeschoss. Zurzeit können 68 Stellplätze genutzt werden. Am zweiten Advent sollen die vorläufigen Arbeiten beendet und alle 100 Plätze nutzbar sein.

Bezirksamtsleiter Dr. Christoph Krupp ist dankbar: "Wir sind sehr froh, dass die Zusammenarbeit mit den Betreibern des Parkhauses, Frank Kiefaber und Karl-Dieter Broks, so gut geklappt hat. Das Weihnachtsgeschäft ist enorm wichtig für Bergedorf. Und so war es wichtig nach der Schließung des CCB-Parkhauses neue Parkplätze zu schaffen."

Im nächsten Jahr soll das Parkhaus Neuer Mohnhof dann auch an das neue Bergedorfer Parkleitsystem angeschlossen werden.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bergedorf