Nahverkehr

S-Bahn-Problem behoben

Bergedorf (cr). Überfüllte, verspätete oder sogar ganz ausfallende Züge: Immer wieder ist es in den vergangenen Wochen auf den S-Bahnlinien 2 und 21 zwischen Bergedorf und Berliner Tor zu teilweise gravierenden Ausfällen gekommen, S-Bahn-Kunden reagierten schwer genervt (wir berichteten).

Nun soll alles besser werden: Seit gestern fahren laut Bahnsprecher Dirk Pohlmann die Züge wieder regelmäßig, haben auch wieder sechs statt nur drei Waggons.

Schuld an der mehrwöchigen Misere war laut Bahn das besonders schmuddelige Herbstwetter mit starkem Laubfall: Der Schmierfilm auf den Gleisen hatte immer wieder zu Verspätungen geführt, da die S-Bahnen langsamer anfahren mussten und einen längeren Bremsweg hatten.

Fast ein Dutzend Züge erlitt bei solchen Manövern Schäden an den Rädern - ein regelrechter Reparaturstau, der zur Folge hatte, dass die S 2-Züge nur drei statt sechs Waggons hatten und überfüllt waren. Dirk Pohlmann: "Jetzt sind alle Züge repariert, seit gestern läuft der Betrieb wieder normal."

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bergedorf