Meldungen: Bergedorf

| Lesedauer: 2 Minuten

In der S-Bahn ausgeraubt

Auf dem Weg aus der Stadt Richtung Bergedorf ist am Sonntagmorgen ein 18-jähriger Neuengammer ausgeraubt worden. Angetrunken schlief der junge Mann in der S-Bahn ein und wurde von Tritten und Schlägen geweckt. Zwei Täter entwendeten ihm seine Geldbörse mit Papieren und 50 Cent sowie sein Handy. Gemeinsam mit ihm stiegen sie in Bergedorf aus und liefen einfach davon.

Nackter Wahnsinn erst Sonntag

Die Komödie "Der nackte Wahnsinn" wird erst am Sonntag, 30. November, um 20 Uhr im Theater Haus im Park am Gräpelweg 8 aufgeführt. Wir hatten sie gestern versehentlich auf Sonnabend vorverlegt.

Unfallzeugen gesucht

Stand die Ampel auf Grün oder Rot? Da steht Aussage gegen Aussage: Ingo Hesselbarth sucht Zeugen für einen Unfall, der sich am 18. November zugetragen hatte, als er gegen 11.30 Uhr von der B 5 die Abfahrt zur Horner Rampe nahm. "Plötzlich krachte mir von links ein Audi-Fahrer in die Tür. Dabei muss der Rot gehabt haben", berichtet der 65-jährige Kurierfahrer, der seinen Nissan nun - laut Gutachten - für 25 000 Euro reparieren lassen muss. Nun bittet der Mann aus Brunsbek um Hilfe: Wer den Unfall beobachtet hat, möge sich bei ihm unter (04107) 850 740 melden.

Treff beim Lyrik-Kreis

Die schönsten Balladen und Gedichte möchte Schauspielerin Julia Gille heute Abend im neu gegründeten Lyrik-Kreis besprechen. Neugierige treffen sich um 19.15 Uhr im Gemeindehaus am Kurt-Adams-Platz 9.

Heute

14.30: "Karo und der liebe Gott", Kinderkino (Westibül, Friedrich-Frank-Bogen 59)

17.30-19.00: SPD-Sprechstunde mit Verkehrspolitiker Oliver Roßborg (Fraktionsbüro, Am Pool 41, Telefon (040) 721 91 97)

19.30: Infoabend für Eltern angehender Fünftklässler (Gesamtschule Bergedorf, Ladenbeker Weg)

19.30: Zeitzeugengespräch: "Die Apo und die Frauen" Kulturforum, Serrahnstraße 1

( (knm). )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bergedorf