Unfall

Betrunkener Van-Fahrer rammt Audi

Das Umschalten der Ampel von Gelb auf Rot verpasste der Fahrer eines Renault Scenic, als er Freitagabend die Habermannstraße befuhr.

. Der 47-Jährige am Steuer des silberfarbenen Van rammte einen Audi 80, der vor ihm stoppte. Bei der Aufnahme der Personalien stellte der 26-Jährige Besitzer der blauen Limousine bei seinem Unfallgegner Atemalkohol fest - und meldete das der Polizei. Der Verdacht sollte sich bestätigen: 1,9 Promille ergab die erste Messung des Atemalkohols vor Ort, eine weitere Kontrolle auf dem Revier ergab immerhin noch 1,69 Promille. Damit war der Renaultfahrer absolut fahruntüchtig. Der Lohbrügger muss sich nun wegen Trunkenheit am Steuer verantworten.