Vandalismus

Drei Schmierer in Lohbrügge gefasst

Dank der engagierten Mithilfe eines 51-Jährigen Reinbekers hat die Polizei am Mittwochnachmittag drei 18-jährige Farb-Schmierer fassen können.

.

Der Reinbeker war in der S 21 Richtung Bergedorf unterwegs, als er zwischen den Stationen Allermöhe und Nettelburg auf vier junge Männer aufmerksam wurde. Mit Edding schrieben sie "NSG" an die Wand des S-Bahn-Abteils. In Bergedorf stiegen sie aus, wähnten sich in Sicherheit. Doch die Rechnung hatten die Schmierer ohne den Reinbeker gemacht. Der folgte ihnen nämlich und sah, wie sie in dem Eingang eines Mietshauses an der Johann-Meyer-Straße verschwanden. Daraufhin allarmierte er die Polizei. Als die Beamten vor dem Haus ankamen, öffnete sich ein Fenster, jemand rauchte und streckte seinen Kopf heraus. "Da, der war auch dabei", rief der Reinbeker. In der Wohnung trafen die Polizisten auf drei der jungen Männer, fanden zudem diverse Eddings und eine "NSG"-Schablone. Alle drei sind bei der Polizei bekannt. Sie wurden mit auf die Wache genommen. Gegen einen Lohbrügger lag sogar ein Haftbefehl vor.

Bisher nicht ermitteln konnte die Polizei, wer für eine schwere Sachbeschädigung an der Holtenklinker Straße verantwortlich ist. Mehrere Wohnwagen des Händlers Riege sind hier mit Farbe beschmiert worden. Sie lässt sich nicht entfernen. Jetzt müssen die Wagen neu lackiert werden. Der Schaden beläuft sich auf 7000 Euro.