Bühne

Bei dieser Show stimmt alles

| Lesedauer: 2 Minuten
Holmer Stahncke

Vor zwei Jahren elektrisierte die Familie Malente zum ersten Mal das Publikum des Lichtwark-Ausschusses. Damals nahm sie es mit auf eine musikalische Reise in die Welt des deutschen Schlagers der 50er-Jahre-Nierentisch-Ära.

In ihrem Programm "Mit 17 hat man noch Träume" brechen die Brüder Peter und Vico Malente, sangesfreudig begleitet von ihren Mitstreiterinnen Bianca Arndt, Melanie Stahlkopf und Christin Denker, nun zu einer Tour in die verklemmt-frivolen 60er-Jahre auf. Ein Riesenspaß, der dem Lichtwark-Ausschuss bereits zwei fast ausverkaufte Vorstellungen beschert hat. Für die Vorstellung am Freitag um 20 Uhr sind noch einige Restkarten erhältlich.

Bei der neuen Malente-Show stimmt alles: Angefangen von den schrecklich peinlichen Kostümen und Perücken (kaum zu glauben, dass man sich damals in den Klamotten todschick vorkam) bis zur Lied- und Textauswahl. Nicht zu vergessen die Spielfreude, mit der das Ganze vorgetragen wurde. Die Malentes mussten selbst über sich lachen, wenn ihnen ein Gag mal wieder besonders gut gelungen war. Dabei brauchten sie die vielen optimistischen Werbeeinlagen der 60-er gar nicht einmal zu parodieren - sie waren schon komisch genug, wenn die Malentes sie unverfälscht zitierten.

Das Publikum entdeckte Kultsendungen wie das "Hotel Viktoria" mit Vico Torriani oder die Edgar-Wallace-Filme wieder, erinnerte sich an den Winnetou-Hype, versetzte sich mit der "Bravo" in die Nöte des pubertierenden Nachwuchses hinein und durcheilte hektisch mit Dieter Thomas Heck die Höhepunkte des deutschen Schlagergeschehens: "Von Howie werden wir in Zukunft sicher noch einiges hören!" Die Malentes sezierten die 60-er als eine Ära, in der unverbrüchliche Wahrheiten ("Eine Frau am Steuer, das wird teuer") ins Wanken gerieten, die Jugend sich im Beatschuppen, wie die Discos damals hießen, in ihre eigene Welt abseilte und über der eine schwüle Atmosphäre unterdrückter Sexualität schwebte. Die Malente-Brüder verfügen über ein Arsenal entsprechender zeitgenössischer Witze.

Das Publikum hatte seinen Spaß und ging begeistert mit. In dieser Verfassung können die Lichtwark-Abonnenten getrost am Schlagermove teilnehmen, der sich jährlich durch St. Pauli schlängelt. Den Schlager haben sie im Blut.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bergedorf