Schulzeit im Ausland: Infotag in Lohbrügge

Der amerikanische Traum vieler deutscher Schüler ist ein Highschool-Jahr in den USA. Wie dieser Traum Wirklichkeit werden kann, erfahren sie am Mittwoch, 12. November, bei der Schülerauslandsmesse "Being abroad" im Gymnasium Lohbrügge, Binnenfeldredder 5.

"Für manche ist ein Auslandsaufenthalt fast so wichtig wie das erste eigene Auto", sagt Martina Hoffmann, Englischlehrerin und Koordinatorin für schulische Auslandskontakte. Die Messe informiert Eltern und Schüler nicht nur über ein Austauschjahr in den USA, sondern auch über Privatschulangebote, Sprachreisen und diverse Fördermöglichkeiten. Von 12 bis 16 Uhr sind verschiedene Organisationen, die Auslandsaufenthalte ermöglichen, in der Empfangshalle zu Gast. Ihre Infostände sollen neugierig machen auf andere Sprachen, Menschen und Kulturen.

Um 14 Uhr hält Sylvia Schill, Autorin des Buches "Ein Schuljahr in den USA", einen Vortrag zum Thema "Schüleraustausch - alles, was man wissen muss". Anschließend berichten Schüler, die bereits im Ausland waren, über ihre Erfahrungen und stehen bei der abschließenden Podiumsdiskussion für Fragen zur Verfügung.

( (pcs). )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bergedorf