Neuallermöhe

Steiniger Weg zum Traumberuf Musiklehrer

Sein Berufsziel ist klar: Marcel Nolte (23) möchte Musiklehrer für behinderte Menschen werden. Doch für den Neuallermöher ist der Weg dahin alles andere als vorgezeichnet.

Denn der junge Mann ist blind, sein Lebensweg sollte nach Meinung seiner Lehrer an der Hamburger Blindenschule direkt in eine Behinderten-Werkstatt führen.

Trotzdem setzt er, unterstützt vom Vater Dieter Nolte, alles daran, in unserer Gesellschaft Fuß zu fassen und sein musikalisches Talent zum Beruf zu machen. Immerhin spielt Marcel Nolte schon seit seinem dritten Lebensjahr Keyboard, hat mittlerweile schon mehr als 30 Auftritte absolviert, darunter auch bei der Bergedorfer Hafenmeile im vergangenen Sommer. Zudem belegt er Klavierkurse bei der CMS Musikschule und jetzt auch an der Staatlichen Jugendmusikschule. Dort wurde ihm gerade seine "musikalische und pianistische Begabung" schriftlich bestätigt. Um seinen Berufswunsch zu verwirklichen, müsse er aber unbedingt auch zu Hause am Klavier und nicht mehr, wie bisher, am Keyboard üben.

Eine Empfehlung, die bei den Noltes die finanziellen Möglichkeiten sprengt. Denn Vater und Sohn müssen von Hartz IV leben. Jetzt hoffen sie auf einen Spender - und auf weitere Auftritte für Marcel, der schon zahlreiche Tanzmusik-Veranstaltungen bestritten hat. Interessenten melden sich telefonisch unter (040) 735 84 90.

( (upb). )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bergedorf