Eine fremde Frau (37) betatscht und geküsst

Belästigung und Nötigung wirft die Bundespolizei einem 62-jährigen Bergedorfer vor. Am Donnerstagabend soll er im Hamburger Hauptbahnhof eine ihm völlig unbekannte Frau betatscht und geküsst haben.

.

Die 37-Jährige hatte gegen 18.30 Uhr mit ihren beiden Kindern auf eine S-Bahn in Richtung Stade gewartet. Völlig unerwartet ging der Tatverdächtige auf die Mutter zu, umfing sie fest mit beiden Armen, küsste sie mehrmals ins Gesicht und fasste ihr an den Po. Die Frau versuchte vergebens sich zu befreien. Polizeibeamte führten den pöbelnden 62-Jährigen schließlich ab. Der Mann ist wegen verschiedener Delikte - Diebstahl, Erpressung - bereits polizeibekannt. Das 37-jährige Opfer wurde durch die Tat erheblich mitgenommen.

( (cr) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bergedorf