Hexen, Helden, Hotzenplotz: Märchenzeit auf allen Bühnen

| Lesedauer: 5 Minuten

Sie bringen schon den Kleinsten das Theater näher: Weihnachtsmärchen sind für viele Familien ein Muss. Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein breites Angebot an weihnachtlichem Kindertheater.

Ob Klassiker wie Schneewittchen oder neue Inszenierungen mit Musik, wie das Figurentheater "Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich habe": Eltern und Großeltern werden sich ebenso an den fantasievollen Darbietungen erfreuen, wie die Kleinen. Wir haben einige Weihnachtsmärchen der Region für Sie zusammengetragen:

"Rapunzel" lässt heute, 15 Uhr, im KulturA (Otto-Grot-Straße 90) ihr Haar herunter, gespielt von der Kinder-Bühne Bumm. Der Eintritt kostet vier, ermäßigt 2,50 Euro.

Die Bühne "3 Hasen oben" präsentiert am Montag, 17. November, 10 Uhr, den Grimmschen Klassiker "Schneewittchen" im Festsaal des Rathauses Schwarzenbek. Der Eintritt kostet 3 Euro, Gruppenkarten je 2 Euro. Reservierungen unter (041 51) 188 11 32.

Die Laienspielgruppe "Theater 99" aus Curslack präsentiert "Wie Puck Weihnachten rettet", die Geschichte von den Weihnachtselfen Mickie und Puck, die durch allerlei Tricks und tatkräftige Mithilfe der Zuschauer das Weihnachtswunder vor dem bösen Zauber der Eisprinzessin retten. Erste Aufführung ist am Sonntag, 30. November, 15 Uhr, in der Schule Curslack-Neuengamme, Gramkowweg 5. Eintritt: 6 Euro. Etliche weitere Aufführungen in Bergedorf und Umgebung sind im Internet unter www.theater99.de aufgeführt. Karten gibt es unter Telefon (040) 738 08 26.

Die Geschichte vom Bogenschützen "Robin Hood" läuft als Kindermusical vom "Theater mit Horizont" aus Wien am Mittwoch, 3. Dezember, 16 Uhr im Sachsenwald-Forum Reinbek (Hamburger Straße 8, Eintritt 5 bis 8 Euro). Karten unter (040) 727 36 920.

Ebenfalls am 3. Dezember zeigt der Lichtwarkausschuss im Haus im Park, Gräpelweg 8, den "Räuber Hotzenplotz" - eine Produktion des Harburger Theaters. Karten für die Vorstellung um 17 Uhr (11 Uhr ausverkauft) kosten zwischen 7 und 13 Euro und sind beim Lichtwarkausschuss unter Telefon (040) 428 91 20 06 oder an der Theaterkasse Karstadt erhältlich.

Das Märchen vom "tapferen Schneiderlein" spielt das Tamalan Theater im KulturA am Freitag, 5. Dezember um 15 Uhr (Otto-Grot-Straße 90). Karten zu 4 Euro, ermäßigt 2,50 unter (040) 735-970-25.

Grimms Märchen von den "Bremer Stadtmusikanten" , die eine ganze Räuberbande in die Flucht schlagen, spielt das Kinder- und Jugendtheater Westibuel am Dienstag, 9. Dezember, um 9.30, 12 und 16 Uhr im Sachsenwald-Forum Reinbek (Hamburger Straße 8, Karten zu 5 Euro unter (040)727 36 920) und in der Begegnungsstätte Neuschönningstedt (Querweg 13, Reinbek) am Wochenende, 13./14. Dezember um 16 Uhr (Karten zu 4 Euro: (040) 727 36 920).

"Der Froschkönig" wird im Rathaus Oststeinbek (Möllner Landstraße 20) durch den Kuss der schöne Prinzessin von seinem Zauber befreit. Vorstellungen sind am 7., 13. und 14. Dezember jeweils um 15 Uhr. Karten zu 5 Euro: (040) 730 24 54.

Neue Streiche von Wilhelm Buschs Lausbuben "Max und Moritz" zeigt das Kleine Theater Schillerstraße (Schillerstraße 33, Geesthacht) an den Adventssonntagen des 7. und 14 Dezember. Vor Beginn des Familienmusicals kommt jeweils der Nikolaus. Karten für 10 bis 14 Euro gibt es unter (04152) 33 72.

Ebenfalls im Kleinen Theater Schillerstraße gibt es am Freitag, 5. Dezember, um 8.30 und 10.30 Uhr das Kindermusical "Ein Traum vom Fliegen" über die Maus Sophia, die sich sehnlichst wünscht, fliegen zu können. Die Karten kosten zwischen zehn bis 14 Euro.

"Hänsel und Gretel" bezwingen die böse Hexe in sieben Vorstellungen im Marcellin-Verbe-Haus (Markt 2, Glinde) von Montag, 8. bis Mittwoch, 10. Dezember jeweils um 9 und 11, Mittwoch auch um 15 Uhr. Karten zu 7 Euro gibt es in der Stadtbücherei Glinde, Markt 1.

Das Theater Schwarzenbek zeigt "Die Kleine Hexe" von Otfried Preußler auf der Bühne des Rathauses (Ritter-Wulf-Platz 1, Schwarzenbek). Die Vorführungen sind am 6., 13. und 14. Dezember jeweils um 15 Uhr. Die Karten kosten 4 Euro im Tabakshop Lange im Sky-Markt. Vorstellungen für Schul- und Kindergartengruppen gibt es vom 8. bis zum 11. Dezember jeweils um 17.30 Uhr unter der Nummer (04151) 27 75.

Das "Theater Mär" führt in der Lola (Lohbrügger Landstraße 8) ein Figuren- und Personenstück nach der Bilderbuchvorlage "Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab? " auf. Die Geschichte vom kleinen und großen Hasen gibt es am Sonntag 7. Dezember, um 16.30 Uhr für Kinder ab 3 Jahren zu sehen. Karten zu 6 Euro unter (040) 724 77 35.

Die Geschichte von "Urmel aus dem Eis" zeigt die Lohbrügger Bürgerbühne im Haus im Park (Gräpelweg 8). Der Eintritt kostet 7,50 Euro, Karten unter (040) 357 14 829.

Am Wochenende, 13./14. Dezember führen über 60 Kinder und Jugendliche aus Geesthacht das Musical "Suleilas erste Weihnacht" im Oberstadt Treff (Dialogweg 1, Geesthacht) auf. Das iranische Mädchen Suleila trifft auf Otto, einen Obdachlosen, der ihr die christliche Weihnachtsgeschichte erzählt. Als Eintritt wird um eine Spende gebeten.

( (hs). )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bergedorf