Von Rapunzel bis zu Dornröschen

Die traditionellen Bergedorfer Märchentage im Schloss gibt es zwar erst nächstes Jahr wieder. Auf das kurzweilige Lesevergnügen müssen Freunde von Erzählungen der Gebrüder Grimm aber trotzdem nicht verzichten, denn die Hamburger Märchentage machen auch in Bergedorf und Neuallermöhe Station.

.

Los geht's am morgigen Freitag, 7. November . Ab 15 Uhr führt die die Bühne "Bumm" im KulturA (Otto-Grot-Straße 90) das Märchen von Rapunzel als humoristisches Tanz- und Musiktheater auf. Anschließend liest die Theaterpädagogin Thurid Schwerdtfeger noch einige Szenen der Geschichte im Märchenzimmer des KulturA vor. Der Eintritt kostet für Kinder 2,50 Euro, Erwachsene bezahlen fünf Euro. Es wird um eine vorherige Anmeldung unter der Telefonnummer (040) 73 59 70 25 gebeten.

Am Dienstag, 11. November, um 15 Uhr tragen Vorleserinnen und Vorleser der Lesewelt Hamburg e.V. für Zuhörer ab vier Jahren in der Bücherhalle Neuallermöhe (Fleetplatz 2-4) Märchen der Gebrüder Grimm vor. Im Anschluss kann gemalt oder weiter gelesen werden. Der Eintritt ist frei.

Ebenfalls in der Bücherhalle Neuallermöhe ist am Mittwoch, 12. November, um 15 Uhr die Geschichte von Dornröschen, der Prinzessin, die mit ihrem Volk in hundertjährigen Schlaf fällt,als Puppentheater zu sehen. Auch hier ist der Eintritt kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten unter der Telefonnummer (040) 739 94 70.

Am selben Tag spielt die Theatergruppe "Brekkekekex" um 16 Uhr die Geschichte vom König Drosselbart in der Bücherhalle Bergedorf (Kupferhof 1). Der Eintritt ist frei, bei Gruppen ab zehn Personen wird unter der Telefonnummer (040) 721 17 72 um Anmeldung gebeten.

www.hamburger-maerchentage.de

( (hs) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bergedorf