Hamburg (dpa/lno). Zur Einstimmung aufs Fußballfest widmet der HVV die Europahymne um. Der Songtext greife die Werte Vielfalt, Offenheit und Verbundenheit auf, die Hamburg genauso wie den Ballsport charakterisieren.

Der Hamburger Verkehrsverbund (HVV) hat zur Einstimmung auf die Fußball-EM die Europahymne „Ode an die Freude“ in eine „Ode an Hamburg“ umgewandelt. „Eine Stadt-Hymne als Zeichen für Vielfalt und Toleranz, die die Leidenschaft für den Fußball mit dem Puls der Stadt und der Liebe zu Hamburg verbindet“, teilte der Verkehrsverbund am Montag in Hamburg mit.

Das zur Ode konzipierte Musikvideo mit Szenen aus einer Mitmach-Aktion auf den Straßen Hamburgs unterstreiche die Hauptbotschaft der Hymne „Hamburg ist ein Zuhause für alle“. Der Songtext greife die Werte Vielfalt, Offenheit und Verbunden­heit auf, die Hamburg genauso wie den Ballsport charakterisieren, hieß es. Bei drei Pop-Up-Konzerten werden die Künstler Jan Salander und Robine den Song auch live präsentieren.