Emmelsbüll-Horsbüll (dpa/lno). Ein Mann wird leblos neben seinem Quad in einem Graben gefunden. Zuvor hat es einen Unfall gegeben.

Ein 65 Jahre alter Quadfahrer ist in Emmelsbüll-Horsbüll (Kreis Nordfriesland) am Pfingstsonntag mit seinem Fahrzeug in einen Straßengraben gefahren und ums Leben gekommen. Der Mann sei in den Abendstunden leblos neben dem Quad aufgefunden worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ersten Erkenntnissen zufolge war der Mann aus bislang unbekannten Gründen mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und den zwei Meter tiefen Graben hinab gestürzt. Hier starb er. Hinweise auf eine Beteiligung weiterer Fahrzeuge lagen der Polizei nicht vor.