Neumünster (dpa/lno). In einem Imbiss geraten zwei Kunden in Streit. Plötzlich zieht einer der Streithähne ein Messer und sticht seinem Kontrahenten in die linke Schulter. Die Hintergründe des Streits sind unbekannt.

Ein 33 Jahre alter Mann ist in einem Imbiss in Neumünster durch einen Messerstich schwer verletzt worden. Er sei mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Lebensgefahr bestehe für den Verletzten nicht. Der Mann war nach Polizeiangaben am Mittwochnachmittag während einer Essensbestellung mit einem anderen Kunden in Streit geraten. Dabei habe der andere Mann ihm mit der Fast mehrfach ins Gesicht geschlagen. Dann habe der Angreifer ein Springmesser aus der Tasche gezogen und seinem Kontrahenten in die linke Schulter gestochen.

Anschließend flüchtete der Angreifer in unbekannte Richtung. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen des Vorfalls.